Bauingenieurin bzw. Bauingenieur für die Technische Aufsicht im Bereich Technische Grundlagen und Prüfungen (w/m/d)

Jobbeschreibung

Die Autobahn GmbH des Bundes ist ein innovatives Unternehmen - gegründet im September 2018 mit der Bundesrepublik Deutschland als alleiniger Gesellschafterin. Das Unternehmen plant, baut, betreibt, verwaltet und finanziert das gesamtdeutsche Bundesautobahnnetz von etwa 13.000 km. Dafür arbeiten wir in der Berliner Zentrale und den zehn Niederlassungsstandorten in der gesamten Republik. Der Hauptsitz der Gesellschaft befindet sich in Berlin.

Ab dem planmäßigen Betriebsbeginn am 1. Januar 2021 wird die Autobahn GmbH in ihrer Zielstruktur insgesamt ca. 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die Bereitstellung einer leistungsfähigen und sicheren Infrastruktur mit einheitlichen Qualitätsstandards, einem effizienten Betrieb sowie deren Erhalt ist erklärtes Unternehmensziel. Dabei setzen wir auf digitale Steuerung und Vernetzung, exzellente Ingenieursleistung, gute Facharbeit, transparente Entscheidungen und ein hochmotiviertes und engagiertes „Team Autobahn“ für das Bundesautobahnnetz.




Zur Unterstützung der umfangreichen Aufgaben suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n



Bauingenieurin bzw. Bauingenieur für die Technische Aufsicht im Bereich Technische Grundlagen und Prüfungen (w/m/d)

für die Niederlassung Nord mit Sitz in Hamburg



Was Sie erwartet

  • Begleitung spannender, vielseitiger Projekte innerhalb der gesamten Niederlassung Nord mit zukünftig 700 Beschäftigten und einem vorhandenen BAB-Streckennetz von ca. 760 km und dem Neu- und Ausbau von weiteren ca. 250 km.
  • Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt im Bereich Straßen – und Brückenbau:
  • Wahrnehmung der Funktion der Technischen Aufsicht.
    • Prüfen und Beurteilen von Bau- und Haushaltsunterlagen der in der Niederlassung Nord aufgestellten Unterlagen zu Baumaßnahmen des Straßen- und Brückenbaus
    • Erarbeitung sowie Mitarbeit bei der Vergabe, Betreuung und Abrechnung von Verträgen an Externe wie z.B. für bautechnische Prüfungen durch nach RAP Stra anerkannte Prüfstellen
    • Fachliche Unterstützung von Mitarbeitern anderer Organisationseinheiten zu besonders schwierigen und kostenrelevanten Sachfragen in der Bauvorbereitung, Ausschreibung, Vergabe und Bauaufsicht speziell im Hinblick auf Belange der späteren Umsetzung, der Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.
  • Proaktive Mitarbeit am Aufbau einer Qualitätssicherung für die Bearbeitung von Baumaßnahmen

Was wir Ihnen bieten

  • Mitwirken an der Neugestaltung der Zukunft der Autobahnen in Deutschland
  • einen attraktiven Arbeitgeber in 100%igem-Bundeseigentum
  • eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben
  • eine attraktive Vergütung nach dem Haustarifvertrag TV-A
  • ein hochdynamisches Arbeitsumfeld in einer neu gegründeten Gesellschaft
  • ein motiviertes, schnell wachsendes Team


    Stellenanforderungen

    Was Sie mitbringen

    • Ein Abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens (Bachelor / Ing. FH / Master / Ing. TU ) mit mehrjähriger Berufserfahrung.
    • Umfassende, fundierte und praxiserprobte Kenntnisse in der Planung und Ausführung von besonders schwierigen Baumaßnahmen im Straßen- und / oder Brückenbau einschl. der einschlägigen technischen Normen und Regelwerke
    • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Durchsetzungsvermögen sowie eine gute Urteilsfähigkeit.
    • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zum Führen eines Dienstkraftfahrzeuges
    • Bereitschaft zu gelegentlichen Reisen

    Die Stellen ID lautet ID 00992ND02-1I10112020. Bei Fragen zu den Tätigkeiten wenden Sie sich gern an Herrn Wolfgang Latzer, Tel. . 0162 21 97 622 oder Herrn Hünemörder, Tel.: 040 428262233.



    Ihre Bewerbungsunterlagen werden an die zuständige Stelle weitergeleitet. Diese Weiterleitung Ihrer Bewerbungsunterlagen ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Weiterführende Informationen zum Thema Datenschutz können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

    Hinweis:

    Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Menschen mit Behinderung. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.